TEST Deltaschleifer Bosch PDA 180 vs Einhell TH-DS 19 vs GO/ON

In diesem Beitrag stelle ich euch drei unterschiedliche Deltaschleifer vor. Grund dafür ist, dass mein Deltaschleifer leider den Geist aufgegeben hat, der zweite Deltaschleifer nicht meinen Erwartungen entsprach und der Letzten dann der Mittelweg aus Preis-Leistung ist.

Vorstellung Deltaschleifer Modelle

Es sind drei unterschiedliche Modelle der Hersteller Bosch, Einhell und GO/ON (Hagebau Eigenmarke).
Der nachfolgenden Aufstellung könnt ihr die wichtigsten Leistungsdaten entnehmen:

Eigenschaft Bosch PDA 180 Einhell TH-DS 19 GO/ON
Motorleistung  180 W  190 W  180 W
Leerlaufdrehzahl  18400 U/min  20000 U/min  9000 U/min
Zubehör 3 Schleifblätter 3 Schleifblätter 3 Schleifblätter
Gewicht 1,1 kg 1,1 kg  1,2 kg (laut Waage)
Preis  42 €  30 € 20 €

Test Deltaschleifer Bosch PDA 180

Den Deltaschleifer Bosch PDA 180 hatte ich als erstes in meinem Besitz. Ich habe ihn gebraucht für etwa 20 € bei Ebay gekauft. Er hatte schon einige Stunden auf dem Buckel und eine neue Schleifplatte wurde mitgeliefert.

Bosch PDA 180

So sah der Deltaschleifer Bosch PDA 180 zuletzt aus. Insgesamt schon etliche Stunden auf dem Buckel, ist schätzungsweise bei mir alleine 50-60 Stunden gelaufen. Verwendet habe ich ihm um Gartenmöbel vor einem Neuanstrich zu schleifen, oder auch um Metallteile zu schleifen. Insgesamt lag er dabei gut in der Hand, die Kabellänge hätte manchmal ruhig etwas länger sein können. Der An/Aus-Schalter war sehr angenehm platziert. Das Wechseln der Schleifplatte ist eine sehr gute Sache, da sich diese mit der Zeit doch sehr abnutzt und ein Verbrauchsgegenstand bei Vielnutzung ist. Selbst sägeraue Hölzer konnten damit problemlos und schnell geschliffen werden. Leider hat dieses Gerät den Geist aufgegeben. Zum Ende ließ die Leistung immer weiter nach, bis zum Schluss leider gar nichts mehr ging. Wahrscheinlich sind die Kohlen aufgebraucht.

Test Deltaschleifer GO/ON

Den Deltaschleifer von GO/ON aus der Baumarktkette Hagebau war ein spontaner Kauf. Zum Einen lag dies daran, dass der Bosch PDA 180 kurz vorher kaputt gegangen war und ich noch Ersatz brauchte,  des Weiteren war ich gerade in einem Hagebau unterwegs um mir die Zeit zwischen zwei Terminen zu vertreiben. Aufgefallen war mir der Deltaschleifer von GO/ON vor allem durch den sehr günstigen Preis von 20€. In dem Hagebau selber sollte der Bosch PDA 180 beispielsweise 60€ kosten, somit drei Mal so teuer bzw. der GO/ON nur ein Drittel vom Bosch.
Als ich an dem Abend Zuhause angekommen bin, habe ich den Deltaschleifer auch direkt ausprobiert, jedoch muss ich sagen, dass das Ergebnis mehr als ernüchternd ist. Das Gerät ist nicht sonderlich gut verarbeiten und auch der Abrieb beim Schleifen ist fast nicht vorhanden.  Das Gerät hat sehr scharfe Kanten am Plastikgehäuse, zudem ist der Schalter zum Ein/Ausschalten sehr klein und dadurch schwer zu erreichen. Das Schlimmste ist jedoch das Arbeitsergebnis: mit 40 oder 60 Schleifpapier auf einer sägeraue Dachlatte war ich es vom Bosch PDA 180 gewohnt, dass doch einiges an Holzmehl beim Schleifen entsteht – bei diesem Schleifer muss man dieses jedoch suchen. Sieht man sich danach die Dachlatte an der Stelle an, muss man schon sehr genau hinsehen, um überhaupt Schleifspuren zu sehen. Ich habe es noch einige Male probiert, jedoch habe ich es dann dabei belassen. Im Test Deltaschleifer landet er jedoch auf dem letzten Platz. Anbei noch ein Bild von dem Deltaschleifer von GO/ON:

Test Deltaschleifer Einhell TH-DS 19

Den Einhell TH-DS 19 habe ich mit bei Amazon in der Cyber Monday Werk gekauft.  Da hat er sogar nicht die besagten 30 € aus dem genannten Preisvergleich gekostet, sondern nur 25 € und war somit nur fünf Euro teurer als das GO/ON Modell. Grund für diesen Kauf waren die doch sehr guten Bewertungen bei Amazon. Abends nach Feierabend habe ich diesen Deltaschleifer zuhause ausgepackt, um ihn anschließend zu testen. Das Plastik macht einen ganz guten Eindruck, das Handling fühlte sich auch nicht schlecht an. Ich also wieder meine besagten Latten rausgeholt, ein 40er Schleifpapier montiert und es konnte los gehen. Ach und was sieht man da: endlich konnte man wieder Holzmehl links und rechts neben der Schleifplatte sehen. Einmal am der Latte hoch und runter vorbei gefahren und das Ergebnis begutachtet.  Konnte sich insgesamt schon sehr sehen lassen. Ordentlicher Abrieb, die Oberfläche der Vorder- und Rückseite hatten nun schon einen großen Unterschied beim Fühlen mit der flachen Hand. Anschließend bin ich noch einmal mit einem 120er Schleifpapier drüber und wieder den Fühltest.  Ergebnis auch gut. Einige Holzteile habe ich noch in letzter Zeit mit dem Einhell Deltaschleifer geschliffen, jedoch kann ich noch keine Langzeitprognose geben. Es handelt es sich doch um einen guten und günstigen Deltaschleifer, welcher meiner Meinung nach das beste Preis-/Leistungsverhältnis hat. Anbei auch zwei Bilder von dem Einhell TH-DS 19 Deltaschleifer:

Fazit

Mein Favorit ist und bleibt der Deltaschleifer Bosch PDA 180. Zum einen hat er den größten Abrieb, des Weiteren liegt er wirklich sehr gut in der Hand – auch der Stromschalter ist günstig positioniert. Preis-/Leistungstechnisch kann ich den Deltaschleifer von Einhell empfehlen. Er ist sehr günstig und bietet dafür mehr als durchschnittliche Leistung. Überhaupt nicht empfehlen kann ich den Deltaschleifer von GO/ON, auch wenn er der Günstigste der drei getesteten Deltaschleifer ist.

This article has 4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.