TEST Einhell RT-PL 82 Elektrohobel

Elektrohobel Übersicht

Bevor ich mir den Einhell RT-PL 82 Elektrohobel gekauft habe, habe ich mir im Vorfeld einige Produkte angeguckt, unter anderem von Bosch, Makita, Skil und auch Einhell.
Ein paar Eigenschaften sollte der Hobel schon haben, zum Einen sollte die Hobelfläche ca. 80 mm sein, des weiteren die Möglichkeit haben, damit eine Falz zu hobeln von mindestens 15 mm, besser sogar 20 mm. Außerdem sollte die Leistung des Motors zur Hobelbreite passen – somit mindestens 750 Watt. Mit diesen Leistungsdaten gibt einige Geräte auf dem Markt. So z.B. das Modell DKP180Y1J von Makita – ein Akku-betriebener Elektrohobel aus der 18 V LXT Serie. Gerade weil dieser schon zu meinen bestehenden Bohrschrauber und Schlagbohrschrauber gepasst hätte, habe ich doch etwas über die Entscheidung nachdenken müssen, diese aber verworfen, da man mit diesem Gerät leider nur Falzen bis 9 mm hobeln kann.
Viele günstige Geräte bieten entweder gar nicht die Möglichkeit eine Falz damit zu hobeln oder nur bis zu 9 mm oder weniger, wobei ich den Makita DKP180Y1J Elektrohobel nicht zu den Günstigen zählen würde 🙂

Einhell RT-PL 82 Elektrohobel

Schlussendlich habe ich mir den Elektrohobel RT-PL 82 von Einhell letztes Jahr im Internet gekauft mit folgenden Leistungsdaten:

Drehzahl 15000 min^-1
Hobelbreite 82 mm
Spanntiefe 0 – 3 mm
Falztiefe 0 – 18 mm
Gewicht 3,6 kg
Kabellänge 3 m

Dieses Mal habe ich das Produkt nicht bei dem sonst typischen Online-Versandhaus, sondern bei einem kleineren Versandhandel (screwfix) bestellt, da dieser dort mit Neukunden-Gutschein im Angebot war. Im Endeffekt habe ich inkl. Versand dort 45 € bezahlt und hatte den Artikel am übernächsten Werktag bei mir Zuhause stehen (Abends um 20 Uhr bestellt). Der derzeitige Vergleichspreis liegt bei ca. 70 €. Abends habe ich den Hobel direkt aus der Verpackung genommen und das Zubehör begutachtet:

  • Parallelanschlag
  • Falztiefenanschlag
  • insgesamt vier Hobelmesser
  • Staubfangsack

Einhell RT-PL 82 Komplett

Ich hatte den Elektrohobel für ein konkretes Projekt (Kaminholzunterstand) gekauft, wo sowohl Kanthölzer für die Dachkonstruktion gehobelt werden mussten als auch Schalbretter.

Einhell RT-PL 82 Kanthölzer hobeln

Für die Dachkonstruktion meines Kaminholzunterstandes hatte ich noch einige Balken liegen, jedoch waren diese nicht ausreichend genug, sodass ich noch einige aus dem Baumarkt besorgen musste. Nun hatte ich jedoch das Problem, dass die Kanthölzer von der Stärke nicht gleich waren und ich somit noch fast einen halben Zentimeter abhobeln musste. Dafür habe ich den Balken mit einer Schraubzwinge fest eingespannt, so dass sich dieser nicht mehr bewegen konnte. Anschließend den Hobel auf eine Spanntiefe von 2,5 mm eingestellt und mit dem Hobel über den Balken gefahren. Man merkte, dass die Maschine schon arbeiten muss (maximale Einstellung 3 mm), jedoch noch genug Luft hat. Bei dem Balken handelt es sich um Fichten-/Kiefernholz. Eichenbalken mit einer Spanntiefe möchte ich beispielsweise nicht probieren, dazu jedoch später an mehreren Teststücken mehr.
Ich habe nicht einmal einen halben Balken geschafft und musste dann schon feststellen wie schnell sich der Staub- oder Spänefangsack füllt. Somit musste ich zwangsläufig eine kurze Pause einlegen, um den Spänefangsack zu leeren. Auf dem folgenden Foto könnt ihr den Spänefangsack des Einhell RT-PL 82 Elektrohobels sehen:

Einhell RT-PL 82 Elektrohobel Spänefangsack

Anschließend konnte ich den Rest vom Balken hobeln, da ich den Sack nun wieder leeren musste und der Balken erst zur Hälfte fertig war (zweiter Arbeitsgang mit 2 mm Spanntiefe stand noch aus), entschloss ich mich kurzerhand den Spänefangsack komplett ab zu lassen. Hätte ich nun einen Allessauger (Nass-/Trockensauger) zur Hand gehabt, so hätte ich den Hobel daran angeschlossen. Wichtig bei dem Allessauger wäre gewesen, dass dieser beutellos betrieben werden kann, da man bei regelmäßiger Benutzung ansonsten jede Menge Geld in neue Staubsaugerbeutel stecken müsste. Ich habe beispielsweise für das ganze Projekt Kaminholzunterstand mehr als zwei Schubkarren Sägespäne zusammen gehobelt. Für kleinere Arbeiten ist der Spängefangsack eine nette Sache, aber für größere Projekte ist dieser unnütz, da dieser dauerhaft voll ist und sogar den Elektrohobel verstopft, wenn man es zu spät feststellt. Dann hilft nur den Elektrohobel vom Strom nehmen und mit Druckluft die Späne aus dem Gerät befördern.
Die restlichen Balken gingen problemlos von der Hand. Die Späne wurden sauber “abtransportiert” und auch die behobelte Fläche war sehr eben, so dass die Balken für den Mini-Dachstuhl nicht nachgearbeitet werden mussten.
Das folgende Bild zeigt den Balken mit 0,5 mm behobelt, man sieht sehr gut den Übergang zwischen dem nicht behobelten Teil und den gehobelten Teil des Balkens:

Gehobelter Balken mit Einhell RT-PL 82 Elektrohobel

 

Einhell RT-PL 82 Schalbretter hobeln

Für die Seitenverkleidung des Kaminholzunterstands hatte ich mich entschieden die kostengünstige aber arbeitsintensivere Variante zu verbauen. Ich habe dazu aus einem Baumarkt Schalbretter gekauft mit einer Stärke von 1″ (ca. 2,5 cm), einer Breite von 14 cm und einer Länge von 3 m und auch 4 m. Die Schalbretter sollen mittels einer Stülpschalung (waagerecht angebrachte Bretter, wobei das obere Brett das darunterliegende Brett um wenige Zentimeter überdeckt) angebracht werden. Die sägerauen sortierten Schalbretter müssen also noch gehobelt und geschliffen werden. Anschließend mit einem Holzschutz gegen Bläuepilz, Fäulnis und Holzschadinsekten gestrichen und abschließend in der gewünschten Holzschutzfarbe (Schwedenrot) gestrichen werden. Als Alternative hätte ich auch Douglasienbretter nehmen können, welche jedoch mehr als das fünf-fache gegenüber der Schalbrett-Lösung gekostet hätten. Das wären gut 100 € gegenüber 500 €. Und da ich für 400 € doch einige Stunden arbeiten muss, kann ich auch einige Stunden Zeit aufbringen und die Bretter dreiseitig hobeln, anschließend schleifen und dann streichen.

Wie immer musste ich also in meinen Lieblingsupermarkt fahren (Baumarkt), um dort den Anhänger voll Bretter zu packen (ungefähr 100 laufende Meter). Diese nach Hause gefahren und in meiner Werkstatt geparkt, um sie die nächsten Tage in den Abendstunden nach Feierabend zu “verarbeiten”.

Die breiteren Seiten der Schalbretter mussten in zwei Arbeitsgängen behobelt werden. Dazu habe ich den Einhell RT-PL 82 Elektrohobel auf eine Spanntiefe von 0,5 mm im ersten Arbeitsgang gestellt und mittels Parallelanschlag in zwei Arbeitsschritten die komplette Breite von 14 cm behobelt. Insgesamt ging auch dies sehr gut, da vereinzelte Schalbretter doch sehr ungleichmäßig gesägt waren, musste ich an der ein oder anderen Stelle noch mal mit dem Hobel drüber gehen, was für den Hobel jedoch kein Problem darstellte. Die Kanten von 2,5 cm waren hingegen doch schon etwas schwerer gleichmäßig zu hobeln, da es nicht so einfach war den Elektrohobel gleichmäßig aufzusetzen. Schlussendlich habe ich mehrere Bretter hochkant mit Schraubzwingen fixiert und hatte auch so eine größere gleichmäßige ebene Fläche, welche sich problemlos hobeln ließ.

Fazit Einhell RT-PL 82 Elektrohobel

Insgesamt bin ich mit dieser Anschaffung sehr zufrieden. Das Gerät hat nun schon etliche Meter Bretter und auch Balken behobelt. Schätzungsweise 30 m² Fläche mit dem ersten Hobelmesser. Bei längerer Benutzung des Elektrohobels merkt man die Wärme, die das Gerät abstrahlt und somit auch die Tatsache, dass dieses Gerät nicht für den Dauereinsatz und auch nicht für die gewerbliche Nutzung gemacht ist, dies sollte aber auch jedem klar sein. Entsprechende Profi-Gerät für die alltägliche Nutzung liegen auch in einem anderen Preissegment (200 € und mehr). Zu mal gerade bei stationären Geräten ein Dickenhobel leistungstechnisch und auch qualitativ vorzuziehen ist. Für den Preis kann ich den Einhell Elektrohobel RT-PL 82 jedem problemlos weiterempfehlen.

This article has 6 Comments

  1. Hi Marcel, erstmal ein Lob an dich das du die Zeit genommen hast und darüber berichtet hast.

    Ich persönliche nutze Einhell RT-PL 82 seit über 6 Monaten, und wurde bis heute nicht enttäuscht.

    Ich arbeite gerne mit dem Gerät und hoffen das das Teil in Zukunft weiterhin problemlos funktionieren wird.

    LG
    Max aus Hameln

    1. Hallo Max,
      das freut mich, dass auch dein Einhell Elektrohobel schon seit einigen Monate problemlos funktioniert.
      Mal schauen was der Langzeittest bei dir und mir ergibt.
      Gruß Marcel

  2. Ich muss gestehen, ich bin noch sehr jung und interessiere mich erst seit Kurzem für die Handwerkerei, bzw fange ich erst langsam an professionelle Informationen einzuholen. Ich möchte ein großes Lob hier lassen, da der Beitrag mir sehr viel weitergeholfen hat und viele wichte Infos liefert! LG Martin

    1. Hallo Martin,
      vielen Dank für dein Lob.
      Solltest du auch ein Blog starten, melde dich gerne bei mir. Bin immer wieder an interessanten Blogs interessiert.
      Gruß Marcel

  3. Super das auf den Beitrag gelandet bin ☺

    Da der Beitrag ja schon länger online steht , wollte ich mich mal bei dir informieren , wie sieht es aktuell aus ? Bist du immer noch zufrieden mit dem Gerät ? Das würde mich echt mal interessieren

    Dankeschön im Voraus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.