Hubwagen Kaufberatung, Test und Erfahrungsbericht

Meine Leidensgeschichte zum Thema Hubwagen startete vor einigen Wochen, als die versammelte Familie zu Hause aufgeräumt hat und dabei einige Paletten innerhalb einer Scheune umgesetzt werden mussten. Die ersten Paletten mit Kalksandsteinen ging noch, aber dann war plötzlich Ende un der Hubwagen wollte einfach nicht mehr. Mein Hubwagen-Elend beschreibt das folgende Bild sehr gut:

Hubwagen Zylinder undicht

Neu abdichten wäre natürlich eine Möglichkeit gewesen, aber bei einem Produkt, wo ich nicht hätte sagen können, wie alt es ist und was damit schon bewegt wurde? NEIN DANKE! Also musste ein neuer Hubwagen her. Auch ich habe mich natürlich im Internet informiert und wollte ein Qualitätsprodukt kaufen. Zeitgleich habe ich auch bei einem Freund in der Logistikbranche angefragt und darüber hinaus auch bei einem Bekannten, welcher mit IBCs beruflich zu tun hat. Dort werden in der Halle die IBCs zum Teil durch die Gegend gefahren. Nun gut, schlussendlich waren drei verschiedene Hersteller in der näheren Auswahl, wobei einer aufgrund seines “übertriebenen” Preises direkt heraus fiel. Schließlich will ich für einen einfachen Hubwagen keine tausend Euros ausgeben – und nein, dieser war nicht mit Elektroantrieb.

Da ich euch nicht nur meinen neuen Hubwagen vorstellen möchte, gibt es nun erst einmal ein paar Worte zu Hubwagen im Allgemeinen. Gerade vor dem Hintergrund, dass allgemeingültige und unabhängige Informationen oder sogar Erfahrungsberichte sehr rar gesät sind, hole ich etwas weiter aus.

Arten und Einsatzzwecke eines Hubwagen bzw. Gabelhubwagens

Hubwagen ist nicht gleich Hubwagen, wie ich selber bei meiner Anschaffung feststellen musste. Es fängt damit an, dass man sich erst einmal über den genauen Einsatzzweck Gedanken machen sollte. Folgende Fragen solltet ihr euch deshalb stellen:

  • Wofür soll euer Hubwagen genau genutzt werden?
  • Was ist Palettenmaß? Eine Europalette oder werden womöglich Sondermaße damit transportiert?
  • Wie schwer sind die Paletten?
  • Müssen die Paletten nachher in ein Palettenregal bzw. gestapelt werden?
  • Wie ist der Untergrund beschaffen? Arbeitet ihr mit Weichmachern, Säuren oder Ölen in der Produktionsstätte?

Eine Reihe von Fragen, die ihr euch vor eurer Anschaffung auf jeden Fall stellen solltet, ansonsten habt ihr möglicherweise Probleme, wenn der Hubwagen vor eurer Nase steht und ihr damit doch nicht richtig arbeiten könnt.

Der klassische manuelle Hubwagen hat eine Gabellänge von 1.150 mm und ist somit geeignet für die stereotypische Europalette. Dabei kann sowohl von der längeren als auch der kürzen Seite eingefahren werden. Gerade bei der Einfahrt auf der längeren Seite (kürzerer Gabelweg) gucken die beiden Gabelspitzen entweder vorne heraus oder man fährt nur ein Stück ein. Fährt man die Paletten fast ausschließlich so, dann kann es gerade bei wenig Platz bzw. an engen Stellen auch sinnvoll sein von der Standardlänge der Gabel abzuweichen und einen Hubwagen mit 800 mm Gabellänge zu kaufen. Durch den damit verbundenen kürzeren Radstand ist ein Hubwagen mit nur 800 mm Gabellänge auch wesentlich wendiger. Mit einer Hubhöhe von etwa 200 mm ist der klassische Gabelhubwagen fast ausschließlich zur Beförderung von Paletten vorgesehen.

Will man mit einer Palette hoch hinaus, dann kommt ein Hochhubstapler zum Einsatz, in der manuellen oder auch angetriebenen Variante.

Hochhubstapler © NORDWEST Handel AG
Hochhubstapler © NORDWEST Handel AG

Antriebsarten

Die drei gängigsten Antriebsarten sind Elektro, Gas oder Diesel. Dabei hat natürlich jede seine Daseinsberechtigung und man kann nicht pauschal sagen, dass ein Elektroantrieb bei einem Gabelstapler besser ist. Vor allem im Außeneinsatz werden Gabelstapler mit Dieselantrieb genutzt. Durch ihre Leistungsfähigkeit kommen sie bei schweren Gewichten zum Einsatz. Aber gerade durch den Schadstoffausstoß sind diese beispielsweise nicht für Logistikzentren/-hallen geeignet bzw. allgemein nicht für den Einsatz in einem geschlossenen Raum. Ein Gabelstapler, welcher mit Treibgas betrieben wird, ist sowohl für den Einsatz im Außenbereich als auch für den Inneneinsatz geeignet, jedoch nur, wenn dieser ausreichend belüftet sind. Hingegen kann in geschlossenen Räumen, z.B. einem Lager für einen Möbelriesen oder auch einem Versanddienstleister, nur ein Elektro Gabelstapler zum Einsatz kommen. Allerdings kennen wir es aus der Automobil-Branche, dass der Elektroantrieb noch nicht 100%ig zukunftsträchtig ist und die eine oder andere Optimierung vertragen könnte. 🙂

Natürlich ist es auch immer eine Kostenfrage. Will man nur einen überschaubaren finanziellen Betrag ausgeben, dann kann natürlich auch auf jegliche Antriebsunterstützung verzichtet werden.

Technische Daten und wichtige Aspekte für den Kauf

Welche Daten oder auch Aspekte sind überhaupt bei einem Kauf zu beachten? Es gibt eine Reihe von wichtigen Eigenschaften, die bei der Anschaffung betrachtet werden sollten und von namhaften Hersteller auch immer ausgewiesen werden. Gerade günstige Produkte nennen in den technischen Daten nur einige wenige dieser Aspekte.

Gabellänge

Ich habe es zwar vorhin schon einmal angesprochen, möchte jedoch nun ausführlich auf das Thema eingehen. Folgende Skizze zeigt die Bemaßung einer Europalette.

Europalette Skizze

Im Gegensatz zu vielen Einwegpaletten bietet eine Europalette die Möglichkeit von allen vier Seiten befahren zu werden. So kann man den langen Gabelweg entweder komplett ausnutzen, indem man von der linken oder rechten Seiten komplett in die Palette einfährt oder man fährt von oben oder unten komplett in die Europalette mit dem Hubwagen ein und die beiden Gabeln gucken ein Stück heraus. Ansonsten muss man natürlich nicht komplett einfahren, was aber bedeutet, dass nur der vordere Teil der Gabel mit der Palette belastet ist.

Gerade für dieses Standardmaß einer Palette, wonach nicht nur Europaletten gebaut werden, sondern auch viele Einwegpaletten in Teilen darauf aufbauen, gibt es natürlich auch passend dazu Hubwagen. Das übliche Maß für Hubwagen ist dabei 1.150 mm, welches komplett in der Europalette auf der einen Seite verschwindet und somit nicht störend übersteht. Hingegen gibt es aber dennoch die Möglichkeit auch von der langen Seite (Bild oben von z.B. unten) einzufahren.

Darüber hinaus gibt es jedoch noch zwei Sondermaße, welche doch schon gehäuft vorkommen: dies wären 800 mm und 2.000 mm Gabellänge. Wobei Hubwagen mit 800 mm Gabellänge für Europaletten genutzt werden, die hauptsächlich quer bewegt werden. Gründe dafür könnte Platzmangel sein oder auch einfach nur, dass die Paletten quer irgendwo eingelagert werden, da das entsprechende Transportgut so besser zugänglich ist.

Die beiden folgenden Bilder zeigen die beiden gängigen Sondermaße mit 800 mm und 2.000 mm Gabellänge:

Darüber hinaus gibt es auch noch Produkte mit davon abweichenden Gabellängen, welche aber dann für ganz spezielle Anforderungen hergestellt werden und damit auch preislich direkt erheblich teurer sind. Dennoch haben diese Hubwagen ihre Daseinsberechtigungen, da man ansonsten die Paletten gar nicht bewegt bekommt oder möglicherweise immer nur eine einzelne Palette, anstatt direkt zwei oder mehrere Paletten.

Gabelbreite

Gerade für die Nutzung in Kombination mit Europaletten ist es natürlich auch wichtig die passende Gabelbreite zu wissen.

Die Abmessungen einer Europalette sind natürlich genau spezifiziert. Der äußere Steg ist entweder 100 mm oder 145 mm, der Mittelsteg jeweils 145 mm. Dementsprechend kann die Gabelbreite maximal 600 mm sein – zumindest in der Theorie. Da aber auch beim Einfahren in die Palette etwas Platz benötigt wird, ist ein gewöhnliches Außenmaß der Gabeln um die 540 mm.

Gerade für spezielle Anforderungen gibt es aber auch Hubwagen mit Sondermaßen – natürlich auch bei der Gabelbreite, ebenso gibt es auch die Möglichkeit versetzbare Palettengabeln zu haben. Wir nutzen beispielsweise für den Frontladers des Traktors eine Palettengabel, welche von ca. 300 mm bis zu fast 1.200 mm Gabelbreite verstellt werden kann. So kann man auch die Gabelbreite auf ca. 850 mm einstellen und quer in eine Europalette einfahren, um die Palette möglichst weit außen zu transportieren. Gerade wenn die Palette sehr hoch beladen ist, ermöglicht dies einen sicheren Transport der auf der Palette befindlichen Güter.

Gesamthubhöhe bzw. Verladehöhe

Will man Paletten lediglich mit dem Hubwagen befördern, dann reicht es aus wenn der Hubwagen eine Hubhöhe von ca. 200 mm erreicht. Will man jedoch die Palette auch in der Vertikalen weitaus mehr bewegen, dann sollte man ein besonderes Augenmerk auf dieses Kriterium legen.

Ich habe es beispielsweise in einer Produktionsfirma bei einem Bekannten gesehen (Metallbranche), dass dort mit einem Scherenhubtisch Transportstapelkisten durch die Firma geschoben und anschließend auf Arbeitshöhe gebracht wurden. Gerade weil in einer Kiste viele Teile drin waren, welche an einem Schleifbock verarbeitet wurden. Um so ein ergonomisches Arbeiten zu ermöglichen, wurde die Kiste direkt auf Arbeitshöhe gebracht, anstatt dem Mitarbeiter am Schleifbock ein dauerhaftes Bücken zumuten zu müssen. Ebenso kann man die Kiste auch auf die Höhe einer Werkbank bringen und braucht die Kiste dann nur noch rüber ziehen:

Scherenhubtisch © NORDWEST Handel AG
Scherenhubtisch © NORDWEST Handel AG

Vielleicht ist also kein klassischer Hubwagen die richtige Wahl, sondern ein Scherenhubtisch oder der folgende Scherengabelhubwagen:

Scherengabelhubwagen © NORDWEST Handel AG
Scherengabelhubwagen © NORDWEST Handel AG

Tragfähigkeit

Ein wichtiger Punkt, welcher in vielen Fällen wahrscheinlich nicht genau genug beleuchtet wird, ist die Tragfähigkeit. Gerade nach dem Motto: “So schwere Sachen will ich doch gar nicht transportieren” oder “Die können doch alle gleich viel transportieren”. Ich kann euch nur wieder raten, dass ihr euch genau umseht. Will man eine gewöhnliche Palette mit “Brötchen”-Pflaster umsetzen, dann bewegt man sich in einer Region von ca. 1.800 kg. Hat man die Palette womöglich selber gepackt/umgepackt, dann darf auch schon mal gerne eine Lage an Steinen mehr auf der Palette sein und schon kommt man nicht mehr mit 2.000 kg zu recht sondern liegt sogar schon drüber. Es lässt sich also festhalten: Mehr ist natürlich besser, wobei man mit 2.000 bis 2.500 kg schon wirklich sehr gut bedient ist.

Ersatzteile und Wartung

Eines der wichtigsten Punkte und ein Thema, warum man gerne auch ein paar Euro mehr in die Hand nimmt, ist zumindest eine längerfristige Lieferung von Ersatzteilen. Auch wenn ein Hubwagen insgesamt sehr robust gebaut ist, ist er insgesamt dennoch nicht wartungsfrei.

Ich habe bisher noch keinen Hubwagen gesehen, wo es nicht möglich war, einen Wechsel das Hydrauliköls vorzunehmen, aber ähnlich wie bei einem Auto kann dies einfacher oder auch weniger einfach von statten gehen. Achtet bei eurem Kauf drauf. Ebenso kann durch eine minimale Undichtigkeit, die nicht auffällt, es nötig sein, dass man den Hydraulikzylinder des Hubwagens entlüften muss. Dies kann aber auch durch unsachgemäße Verwendung passieren, z.B. wenn der Hubwagen im seitlichen Liegen geliftet wird.

Darüber hinaus gibt es noch einige Stellen, die regelmäßig mit Maschinenfetten abgeschmiert werden müssen. Die einfachste und sauberste Möglichkeit ist, wenn der Hersteller dies vorgesehen hat, mittels Fettpresse. Diese wird an die durch den Hersteller angebrachten Schmiernippel angeschlossen und dann wird mittels einiger Pumphübe Maschinenfett in das jeweilige System eingebracht.

Es kann aber auch sein, dass mit der Zeit der Steuerhebel “hängt” und spätestens dann ist es erforderlich das zugrunde-liegende System mit ein bisschen WD-40 wieder in Schwung zu bringen.

Gerade vor dem Hintergrund, dass die Räder des Hubwagens meistens “nur” aus Kunststoff oder Gummi bestehen, sind diese ein übliches Verschleißteil. Dabei ist es wichtig, dass man diese auch noch nach etlichen Jahren austauschen kann.

Verarbeitung

Zudem gibt es noch eine Reihe von Qualitätsmerkmalen in der Verarbeitung.

Angefangen mit einer soliden Grundkonstruktion aus einem robusten und sauber verarbeiteten Stahlrahmen. Hierbei ist wichtig, dass alle Verbindungen (Schweißnähte) sauber verarbeitet sind. Ich will mir nicht vorstellen, was passiert, wenn eine Palette bzw. auch zwei übereinander gestapelte Paletten umkippen…

Damit die Konstruktion nicht schnell durchrostet und so an Tragfähigkeit verliert, sollte diese entweder mit einer schlagfesten Metallschutzlackierung oder Pulverbeschichtet sein.

Ergonomie

Zudem gibt es noch eine Reihe von Kriterien, welche die tägliche Arbeit mit dem Hubwagen vereinfachen. Angefangen mit so simplen Dingen wie die Möglichkeit die Deichsel nur mit einer Hand zu bedienen, sodass man problemlos von der neutralen Stellung (fahren) in Absenken oder Pumpen umschalten kann. Sehr wichtiger Aspekt, welcher immer noch von vielen Herstellern von Hubwagen nicht beachtet wird, sind kleine “Hilfsrollen”, die das Einfahren auf der langen Palettenseite ermöglichen. Problem dabei ist, dass ohne Hilfsrollen die normalen Rollen an dem Brett gerne hängen bleiben.

Hubwagen Test der Marke Promat

Nun aber genug der Theorie, gehen wir zur Praxis über. Nach meiner entsprechenden Recherche und auch auf Empfehlung eines Bekannten ist es dann schlussendlich ein Hubwagen der Marke PROMAT geworden und er sieht wie folgt aus:

PROMAT Hubwagen Gabelhubwagen

Geliefert wurde der Hubwagen auf einer Palette – welche eine Ironie 😉 Schön wie der Fahrer vom Logistikunternehmen mit seinem Hubwagen meinen neuen Hubwagen auf die Laderampe gefahren hat 😉

Nun gut, gut verpackt geliefert kann man jetzt nicht sagen, wenn man Amazon gewöhnt ist. Er war definitiv sicher auf der Palette verstaut und hätte wahrscheinlich die eine oder andere Schramme beim Transport bekommen können, aber es handelt sich schließlich um einen Gebrauchsgegenstand, welcher nach einer Stunde Einsatz wahrscheinlich schon mehr Kratzer und Schrammen hat, als ein Auto bei einem mittleren Verkehrsunfall.

Ich muss gestehen, dass ich mich für ein “langweiliges” Modell entschieden haben mit einer  Gabellänge von 1.150 mm und Rollen aus Polyamid, welcher in der Farbe taubenblau (übliche Farbe der Marke PROMAT) daher kommt.

Auch wenn der Hubwagen nur von wenigen Leuten bei uns zuhause bedient wird – okay, ab und zu verleiht man auch mal Werkzeug – so ist es dennoch wichtig, wenn noch einmal gut sichtbar drauf steht bis wie viel Kilogramm der Hubwagen der Marke PROMAT überhaupt belastbar ist:

PROMAT Hubwagen Test

Nicht zwingend erforderlich, aber ein Hinweis der an einer sinnvollen Stelle angebracht wurde und stets sichtbar ist bzw. sehr gut ins Auge fällt. An der eigentlichen Verarbeitung gibt es meiner Meinung nach nichts auszusetzen bei diesem Produkt. Alle Schweißnähte sehen sauber verarbeitet aus, wobei ich jetzt nur das oberflächliche/augenscheinliche Ergebnis betrachten kann.

Gabelhubwagen Hubwagen Test Verarbeitung Schweißnaht

 

Lediglich eine kleine Schweißnaht wird keinen Schönheitspreis gewinnen und man sieht, dass eigentlich hätte die Schweißposition am Übergang hätte gewechselt werden müssen, um ein besseres Schweißergebnis erzielen zu können:

Meiner Meinung aber wirklich nur ein Schönheitsfehler und nichts Kriegsentscheidenes – gerade weil ich den kompletten Hubwagen auf den Kopf gestellt habe und die Schweißnaht auf der anderen Seite sauber verarbeitet ist.

Auf dem Griff selber ist noch einmal abgebildet, wie der Griff genau funktioniert, wobei ich gefühlt schon immer wusste, wie man einen Hubwagen bedient. Neben der englischen Bezeichnung hat man sich die Mühe gemacht und auch die deutsche Bezeichnung aufgedruckt. Gerade für nicht so Englisch-Affine ganz hilfreich:

PROMAT Hubwagen Test Griff

 

Das folgende Bild zeigt den sauber abgedichteten Kolben, welcher aus dem zugehörigen Zylinder heraus ragt. Der Hubwagen steht in maximaler Hubstellung. Der Kolben selber ist verchromt und ist somit auf Langlebigkeit ausgelegt. Interessant ist hier noch zu erwähnen, dass man bereits sieht, dass die Konstruktion insgesamt sehr durchdacht ist. Die abgebildete Druckrolle wird beispielsweise mittels Madenschraube festgehalten und verhindert so ein Durchrutschen. Dabei wurde auf eine Standardgröße gesetzt. Ebenso die vordere schwarz-lackierte Schweißnaht ist sauber verarbeitet. Danebenliegende Schrauben können mittels Sechskant gelöst werden. Oft werden Spezialschrauben verbaut, so dass immer direkt ein Fachdienst rauskommen muss, um eine Reparatur vorzunehmen.

Gabelhubwagen Hubwagen Test Hydraulikzylinder

 

Nun gut, 2,5 to. bzw. 2.500 kg mit einem Hubwagen zu bewegen, macht man doch nicht alle Tage und meiner Meinung nach sollte es eine Disziplin sein, dass der Hubwagen auch das genannte Gewicht stemmen kann. Dazu habe ich ca. 10 mittelmäßige Steine gewogen, um auf ein durchschnittliches Ergebnis pro Stein zu kommen. Anschließend zwei Gitter der deutschen Bahn (Leergewicht 80 – 85 kg) gestapelt und mit ausreichend Steinen gefüllt. End vom Lied? ca. 2.450 kg Gesamtgewicht. Und nun kommen wir mal wirklich zum Hubwagen Test bzw. mehr oder weniger zu einem Lasttest.

Anschließend in die Palette eingefahren und gepumpt. Nun merkt man wirklich deutlich, dass hier der Hubwagen in einem Leistungsbereich angekommen ist, wo er noch pumpen kann und dies auch funktioniert, aber man muss schon sein Körpergewicht aufbringen damit sich auch etwas tut. Dies geht z.B. bei einer normal-beladenden Palette mit z.B. Kalksandsteinen – Gewicht schätzungsweise 1.200 kg – wesentlich leichter bzw. fast spielend. Dennoch bekommt man die Palette auch bei der maximalen Belastung mit dem Hubwagen der Marke PROMAT auch auf die maximal Hubhöhe befördert. Ist der Untergrund dabei sehr eben, dann kann man die Palette mittels Hubwagen auch noch bewegen, wobei hier eine zweite helfende Hand schon Gold wert ist – gerade bei Manövrier-Manövern ist dies alleine schon wirklich fast gar nicht zu bewerkstelligen.

FAZIT

Ich bin mit meinem Hubwagen zufrieden und kann bisher nichts Negatives über ihn sagen. Er ist handlich, lässt sich gut bewegen und erfüllt seinen Zweck voll und ganz. Das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt. Ich werde ihn jetzt über einen längeren Zeitraum ausgiebig testen und schauen, ob ich dabei noch weitere Erkenntnisse erlangen werde, ob ich etwas revidieren muss, oder ob der Hubwagen der Marke PROMAT auch nach Monaten noch begeistert.

Vielen Dank an NORDWEST Handel AG für die kurzfristige Bereitstellung der einzelnen Produktbilder der Marke PROMAT, welche für einen noch ansehnlicheren und verständlicheren Beitrag sorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.