Ugly Drum Smoker Bauanleitung – Ausführung (Teil 2)

Die Planung sind soweit abgeschlossen und ihr könnt die versprochene Ugly Drum Smoker Bauanleitung in Betracht nehmen. Die Materialbeschaffung habe ich größtenteils über Ebay Kleinanzeigen oder Ebay gemacht. Gebrauchte alte Ölfässer bekommt man für kleines Geld bei Ebay Kleinanzeigen oder aus einem befreundeten Betrieb (Auto-Werkstatt, Metallbaubetrieb, …). Ich darf an dieser Stelle einem sehr guten Freund danken, welcher mir ein Fass organisiert hat, und meinem Bruder, welcher mir auch etliche Kleinteile und ein kleines Fass günstig organisieren konnte!

Ugly Drum Smoker Bauanleitung – Tonne/Fass ausbrennen

Das ist/war eigentlich die dreckigste Arbeit – in dem Fass war gegebenenfalls Öl oder sonst was gelagert. Um möglicherweise alle Reste auszubrennen und den Lack von den Wänden abzubekommen muss man mindestens einmal ordentlich Feuer in der Tonne machen. Dazu habe ich ein paar Grillanzünder genommen, etwas Anmachholz und noch eine gefühlte Schubkarre voll Holz. Die Tonne hinten aufs Feld verfrachtet, damit nicht jeder glaubt, dass der ganze Hof brennt. Die Tonne sollte man halbliegend ausbrennen und zwischenzeitig etwas drehen, damit auch alle Seiten so warm werden, dass der Lack runter brennt. Wenn ihr plant drinnen Regalschienen zu verbauen, könnt ihr diese auch direkt mit in die Tonne schmeißen (die brauchen nicht lange). Ich habe natürlich den Deckel bei der Aktion vergessen – habe diesen später mit einem Dachpappenbrenner abgebrannt, ging auch gut. Das Spektakel sollte mindestens zwei Stunden dauern, um auch wirklich sicher gehen zu könnten, dass sich genug Wärme entfalten konnte. Wenn die Tonne/das Fass etwas abgekühlt ist, solltet ihr diese irgendwo unter stellen, damit diese nicht nass wird und sofort anfängt zu rosten.
Nachdem die Tonne ausgebrannt ist, könnt ihr diese abschleifen – am Besten geht dies mit einem Winkelschleifer und einer Topfbürste oder einer Fächerscheibe. Gerade in den Ecken ist die Topfbürste von Vorteil, da man mit einer Fächerscheibe dort nicht so genau arbeiten kann. Um auf Nummer sicher zu gehen, solltet ihr das Fass von außen und von innen abschleifen. Ich habe etwas mehr als eine Stunde für beide Arbeiten gebraucht. Ihr solltet auf jeden Fall einen Schutzbrille, eine Atemschutzmaske und auch Gehörschutz tragen.

Ugly Drum Smoker Schleifen

Ein paar Stellen fehlten noch – wie man sieht habe ich mich für die Fächerscheibe entschieden und die Ränder zusätzlich mit einer Topfbürste nachbearbeitet. Wenn ihr dies soweit fertig habt, geht es ans Löcher bohren. Zum Einen braucht ihr Löcher für die Kugelhähne und für die Halterungen der Regelschienen und auch die Aussparungen für die Kiemenbleche im Deckel. Ich habe die Löcher alle mit einem Zirkel angezeichnet (vorher mit der Reißnadel die Mitte angezeichnet) und dann mit einem Bohrer den Kreis „ausgeschnitten“ und den Rest mit einer Stichsäge bzw. einer Metallfeile/-raspel bei gearbeitet:

Ugly Drum Smoker Deckel geschliffen und gebohrt

Okay, das Ergebnis ist nicht 100%ig rund, jedoch sieht man davon nachher nichts mehr. Genauso bin ich mit den Kugelhähnen vorgegangen. Drei Punkte mit der Nadel angerissen mit einem modifizierten Zirkel, mit Edding den Kreis angezeichnet und los ging es mit der Bohrmaschine und der Stichsäge. Anschließend die Kanten noch mit einer Halbrundfeile etwas entgratet und probeweise einen Kugelhahn montiert.
Ich hatte mir Kugelhähne mit einem Innengewinde im Baumarkt vor Ort besorgt und habe von innen einen Doppelnippel vorgeschraubt mit einer Unterlegscheibe. Das Ergebnis (von außen) könnt ihr in dem folgenden Bild sehen:
Ugly Drum Smoker Kugelhahn

 

Das Montieren der Regalschienen stand noch an. Die Regalschienen bieten eine sehr gute Flexibilität – somit lässt sich die Tonne auch zum direkten Grillen nutzen. Den Feuerkorb etwas höher gesetzt und die Sandschale raus und schon kann man ohne Probleme damit direkt grillen.

Nun fehlte noch eine Kleinigkeit am Deckel. Um diesen auch ohne Schraubenzieher oder Zange im beheizten Zustand ab zu bekommen, musste an den Deckel noch ein Griff montiert werden. Möglichkeiten gibt es viele: Habe schon kleine Beile gesehen, die auf eine Metallplatte geschweißt wurden und auf den Deckel montiert wurde. Ich habe mich für eine Rundholzgriff entschieden, welchen ich mit zwei Metallwinkeln an den Deckel montiert habe.

 

Anschließend hieß es Demontage, um den Ugly Drum Smoker anschließend komplett zu lackieren. Bevor ihr das Fass nun mit Ofenlack oder Auspufflack lackiert, solltet ihr dies noch mit Reinigungsbenzin von außen komplett reinigen, damit der Lack auch dauerhaft hält und ein entsprechender Fettfilm (durch Hautkontakt) entfernt wird.

Ich habe das Fass etwas höher gestellt, damit sich dieses rückenschonender lackieren lässt:

Ugly Drum Smoker Bauanleitung frisch lackiert

 

Auch den Deckel habe ich etwas höher gestellt und sowohl Fass als auch den Deckel in zwei Arbeitsgängen lackiert (Angabe der Sprühdose zu Trockenzeit beachten):

Ugly Drum Smoker Deckel lackiert

 

Nun konnte der Ugly-Drum-Smoker nach entsprechender kompletter Durchtrockung wieder montiert werden. Dazu die Schienen und Kugelhähne montiert und auf dem Deckel die Lüftungsrosetten angebracht.

Ugly Drum Smoker lackiert und montiert

 

Nun stand nurnoch eine Lösung für den Deckel aus. Dazu habe ich ich mir zwei Metallwinkel organisiert und einen Holzrundstab. Alles entsprechend auf Länge gesägt und die Kanten der Winkel (oben Richtung Holz) noch etwas abschliffen, damit nichts über steht. Die erste Version des Griffs könnt ihr dem folgenden Bild entnehmen. Ich habe auch die beiden Metallwinkel noch in schwarz lackiert.

Ugly Drum Smoker Griff Deckel

Feuerkorb

Da doch insgesamt das ganze Projekt sehr günstig sein sollte, entschied ich mich selber einen Feuerkorb zu bauen. Doch wie macht man dies am Besten? Normalerweise wird eine Waschmaschinentrommel empfohlen, Kostenpunkt bei Ebay mindestens 25 € – hätte ja nicht gedacht, dass so ein Ding so teuer ist. Das Problem ist aber, dass einfach großes Interesse besteht und der Ausbau aus einer defekten Waschmaschine doch etwas Zeit in Anspruch nimmt. Von vielen wird eine Waschmaschinentrommel als Feuerkorb für ein gemütliches Feuer am Abend genutzt – deshalb auch der hohe Preis.

Ugly Drum Smoker Bauanleitung – Innenleben nach Endmontage:

Ugly Drum Smoker Grillrost

Ugly Drum Smoker Bauanleitung – Außenbild nach Endmontage:

Ugly Drum Smoker Bauanleitung fertig

 

Das war es schon zum Thema Ugly Drum Smoker Bauanleitung – vor der ersten Benutzung und zwischenzeitig solltet ihr immer wieder die Innenseite der Tonne mit Öl/Fett behandeln, damit sich eine schöne Patina bildet und der Ugly Drum Smoker nicht von innen anfängt zu rosten.

This article has 20 Comments

    1. Hallo Guido,
      vielen Dank für die Blumen
      Wenn ich es grob überschlage, dann komme ich auf um die 80 € und natürlich die investierte Zeit.
      Aber es ist unglaublich wie gut sich der Smoker regeln lässt. Es macht einfach nur Spaß damit auch mal ein Pulled Pork über 12 Stunden zu grillen.
      Marcel

  1. Verdammt cooles Teil… Vielleicht versuche ich mich mal daran ihn nachzubauen, gefällt mir sehr gut:) bin auch ein riesen pulled pork fan 🙂
    Lg
    Nico

    1. Hallo Nico,
      vielen Dank für die Blumen.
      Mache morgen mein zweites Pulled Pork in dem Ugly Drum Smoker – das erste war schon köstlich 🙂
      Gruß,
      Marcel

  2. Cool, das Ergebnis sieht richtig gut aus. Die Arbeit würden sich aber nur die wenigsten machen, bin echt beeindruckt, das macht einen richtigen Handwerker aus! Der Lack sieht auch richtig schick aus, macht einen echt professionellen Eindruck.

    1. Danke Martin – freut mich, dass dir das Ergebnis gefällt. Vielleicht magst du dir auch einen UDS bauen 😉

    1. Hallo Christine,
      freut mich, dass der Beitrag so gut bei dir ankommt.
      Ich freue mich immer wieder, wenn ich den Smoker nutzen kann – wobei das Ergebnis für größere Begeisterung sorgt.
      Gruß Marcel

  3. Hi Marcel,

    schickes Ding. Ich hab meinen Smoker aus 2mm dickes Blech schweißen lassen und danach alles selbst gemacht. Ich muss zugeben, deiner sieht auch nicht ganz übel aus. 😉

    Und danke für deinen Kommentar…

    1. Hallo Samuel,
      es ist immer wieder schön wie temperaturstabil das gute Stück läuft. Erst am Wochenende noch zwei Stücke Schweinenacken über fast 18 Stunden drauf gehabt.
      Das Ergebnis konnte sich natürlich sehen lassen.
      Gruß Marcel

        1. Hallo Samuel,
          der Vorteil ist, dass man wirklich sehr viel Kohlen rein packen kann (10kg) und man zudem die Luftzufuhr sehr genau regulieren kann.
          Ist eigentlich ein Selbstläufer.
          Gruß Marcel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.